Pril Logo

Putzen Sie Ihre Küche mit Geschirrspülmittel

Sie haben den Abwasch gemacht und das Geschirr trocknet auf dem Abtropfgestell neben der Spüle. Sie haben alles erledigt. Oder doch nicht? Es gibt viele Ecken in Ihrer Küche, die ein bisschen Pflege gebrauchen könnten, um Schmutz, Speiserückstände und Fettspritzer zu entfernen, die sich bei der alltäglichen Benutzung und beim letzten Kochen angesammelt haben. Zum Glück benötigen Sie nicht extra verschiedene Spezialreiniger für die einzelnen Küchenbereiche. Pril Spülmittel ist ein hervorragender Reiniger für die gesamte Küche und Sie können damit sofort loslegen.

Reiniger für die Küchenarbeitsplatte: Wasser mit Spülmittel

Wenn Sie eine leere Sprühflasche haben, füllen Sie diese mit warmem Wasser und geben Sie einen Tropfen Pril Spülmittel hinein. Schwenken Sie die Flasche leicht, um das Geschirrspülmittel im Wasser aufzulösen. Die fertige Lösung können Sie regelmäßig als Reiniger verwenden. Sprühen Sie sie einfach auf Ihre Küchenarbeitsplatte und wischen Sie mit einem sauberen Handtuch nach. Mischen Sie die Lösung regelmäßig frisch an, damit die Wirkung erhalten bleibt.

Alternativ können Sie auch ein paar Tropfen Geschirrspülmittel in eine Schüssel mit warmem Wasser geben. Weichen Sie einen Schwamm darin ein, damit dieser Wasser und Geschirrspülmittel aufsaugt, und wringen Sie ihn so aus, dass er nicht mehr tropft. Wischen Sie die Arbeitsplatte mit der weichen Schwammseite ab, bis sie sauber ist und wieder glänzt.

Diese Lösung wirkt auf den meisten Arbeitsplatten sehr gut, besonders auf solchen, die zu Schlieren neigen. Schlieren bilden sich durch Fett auf der Arbeitsplattenoberfläche. Die meisten Küchenreiniger können Arbeitsplatten keimfrei machen bzw. desinfizieren, doch nur Spülmittel löst die Öle und Fette, die auch beim täglichen Abwaschen von Geschirr, Kochtöpfen und Pfannen entfernt werden. Damit ist diese Lösung ideal für die Reinigung von Arbeitsplatten und Kochfeldern mit Keramik- oder Glasoberfläche.

Küchenschränke reinigen

Küchenschränke sind ebenso anfällig für Schmutz, Fett und Speiserückstände wie Arbeitsplatten. Doch egal, ob es um einen vergessenen geschmolzenen Schokoriegel oder um Fettspritzer vom letzten Brathähnchen geht, Pril Spülmittel kümmert sich um Ihre Küchenschränke.

Beseitigen Sie zunächst mit einem Papiertuch so viele trockene, weiche oder klebrige Reste wie möglich. Geben Sie nun etwas von dem angemischten Arbeitsplattenreiniger auf die Schränke, entweder aus der Sprühflasche oder aus der Schüssel mit dem Spülmittel-Wasser-Gemisch. Waschen Sie mit einem weichen Schwamm den Schmutz von den Schränken ab und wischen Sie diese dann rasch mit einem Papiertuch trocken, damit sich keine Schlieren bilden.

So machen Sie den Abfluss frei

Die ätzenden Chemikalien, die in vielen flüssigen Abflussreinigern enthalten sind, können Ihre Armaturen und Rohre angreifen. Einen Klempner zu rufen, der den Abfluss frei macht, ist der letzte, da teuerste, Ausweg. Stattdessen lassen sich viele Abflussverstopfungen an Küchenspülen, die oft durch Fett verursacht werden, mit Geschirrspülmittel und Wasser leicht lösen. Geben Sie dazu eine reichliche Menge Pril Spülmittel in den verstopften Abfluss. Füllen Sie den Wasserkocher mit Wasser und bringen Sie dieses zum Kochen. Warten Sie einige Minuten, damit das Spülmittel im Abfluss hinunterlaufen und die Verstopfung bedecken kann, und gießen Sie dann das kochende Wasser in den Abfluss, sodass es sich mit dem Spülmittel mischen und das Fett von den Rohren lösen und fortspülen kann.

So reinigen Sie Haushaltsgeräte aus Edelstahl

Mit Pril Spülmittel lassen sich Haushaltsgeräte hervorragend reinigen, besonders solche mit Edelstahloberfläche. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Geben Sie einige Tropfen Pril Spülmittel auf einen feuchten, weichen Schwamm.
  2. Schauen Sie, in welcher Richtung die Oberflächenstruktur des Edelstahls (Schliffrichtung) verläuft. Wenn Sie dies nicht richtig erkennen können, versuchen Sie, die Struktur mit den Fingern zu erfühlen.
  3. Wischen Sie das Gerät von oben in Richtung der Struktur ab.
  4. Wischen Sie gründlich mit klarem Wasser nach.
  5. Trocknen Sie abschließend die Oberfläche rasch mit einem sauberen Handtuch, damit keine Wasserflecken entstehen.

Küchenspüle reinigen mit Geschirrspülmittel

Sie haben gerade einen Stapel schmutziges Geschirr abgewaschen und das abgeflossene Spülwasser war nicht mehr kristallklar. Ihre Spüle benötigt daher eine Reinigung, auch wenn es nicht so ausschauen mag.

Spülen Sie zunächst mit warmem Wasser übrige Speiserückstände von den Seiten der Spüle in ein Abflusssieb und entsorgen Sie diese. Wenn Sie nun mit Pril einen Kreis um den Abfluss „zeichnen“, sollte diese Menge für die Reinigung der Spüle genau ausreichen. Waschen Sie mit einem sauberen, weichen Schwamm den Boden und die Seiten der Spüle mit kreisenden Bewegungen. Spülen Sie sie dann von der Seite her ab, wenn möglich, mit einer Ausziehbrause oder einem Spülschlauch. Es geht aber auch, indem Sie mit einer Tasse Wasser darüber gießen. 

Möchten Sie eine saubere Küche haben? Putzen Sie Ihre Küche mit Geschirrspülmittel; es wirkt auf Arbeitsplatten, in Schränken, in der Spüle, im Abfluss und an allen Ihren Haushaltsgeräten.